Eine wichtige Aufgabe

fällt dabei den Betreuungskräften/Alltagsbegleitern nach § 53 c SGB XI (ehemals § 87 b) zu.
Um die Gültigkeit des Zertifikates Betreuungskraft zu erhalten, muss jährlich eine zweitägige Nachschulung absolviert werden.

Inhalte der Kurse

Wir bieten Nachschulungen zu folgenden Themen an:

11. – 12.03.2019 Strategien der Konfliktbewältigung (Tag 1) und wissenswerte Rechtsgrundlagen für Betreuungskräfte (Tag 2).

13. – 14.05.2019 Resilienz – Selbstpflege in der Betreuung: Wie stärke ich im stressigen Arbeitsalltag meine Widerstandskraft?

11. – 12.11.2019 Palliative Care in der Begleitung: Palliative Care – Grundlagen allgemein, Psychosoziale Aspekte der Pallliativen Versorgung.

Kursverlauf

Die Nachschulung geht über zwei Wochentage. Sie umfasst 16 Unterrichtsstunden und findet in der Zeit von
08:30 – 15:30 Uhr statt.

Zugangsvoraussetzungen

Die Nachschulung richtet sich an Betreuungskräfte (auch als Alltagsbegleiter bezeichnet) mit einem Zertifikat, das den
Anforderungen des § 53 c SGB XI (ehemals § 87 b) entspricht.

Kosten/Fördermöglichkeiten

Die Kosten für die Qualifizierung zur Betreuungskraft betragen

94,00 €

Übernimmt Ihr Arbeitgeber die Teilnahmegebühren reichen Sie bitte das Formular „Kostenübernahmeerklärung Arbeitgeber“ (Download am Seitenende) unterschrieben bei uns ein. Erst dann sind Sie verbindlich angemeldet.

Abschluss

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung. Die Schulung erfüllt die Voraussetzungen nach § 53 c SGB XI (ehemals § 87 b).

Jetzt Anmelden