Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in

Mehr Info

Berufsbegleitende
Ausbildung

Mehr Info

Verkürzte Ausbildung (2 Jahre)

Mehr Info

Der Bedarf an Personal wächst, die Berufs- und Ausbildungs-
möglichkeiten werden vielfältiger

Zukunftssicher, vielfältig, modern und voller Perspektiven:
Der Pflegebedarf wird in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten kräftig steigen. Bereits jetzt ist jeder Vierte in Niedersachsen über 60 Jahre, nur jeder Fünfte unter 18 Jahre alt.
Nach der Vorausberechnung des Niedersächsischen Amtes für Statistik und Kommunikation wird sich dieses Verhältnis im Jahr 2050 stark verschoben haben: Es wird doppelt so viele ältere Menschen geben wie Kinder. Durch eine Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Altenpfleger/in oder die Teilnahme an einer Qualifizierungsmaßnahme sichern Sie Ihre Zukunft. Jede Weiterbildung, die Sie nach Ihrer Ausbildung bei unserem Kooperationspartner, dem ZAB Hannover absolvieren können, ist eine Investition für die Zukunft.

Der Bedarf an Personal wächst, die Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten werden vielfältiger.
Schon jetzt sind Pflegende die größte Berufsgruppe innerhalb des Gesundheitssystems und gemessen an Jobangeboten eine boomende Branche: von 2014 auf 2015 verzeichnete die Agentur für Arbeit bundesweit einen Zuwachs von offenen Stellen im Bereich der Altenpflege um 28 %. Im Januar 2015 waren über 10.000 offene Stellen für examiniertes Personal im Bereich der Altenpflege gemeldet (vgl. BAA 03/2015). Die steigenden Anforderungen haben die Ausbildungsmöglichkeiten im Pflegebereich bereits vervielfacht. Dazu kommen eine Menge Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für ausgebildete Pflegekräfte.

Die zunehmende Zahl älterer Menschen, neue Erkenntnisse der Pflegewissenschaft und die Umsetzung moderner Pflegekonzepte erfordern eine immer höhere Qualifizierung. Der Bedarf an gut ausgebildeten Altenpflegekräften steigt.

Jetzt bewerben