Die Vermittlung

einer kontinuierlichen Struktur bietet den Betroffenen die Sicherheit, die sie im alltäglichen Leben benötigen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, finanzieren die Pflegekassen jeweils eine zusätzliche Betreuungskraft pro 24 pflegebedürftige Heimbewohner mit erheblichem allgemeinem
Betreuungsbedarf.

Die Qualifizierung zur Betreuungskraft nach § 53 c SGB XI (ehemals § 87 b) befähigt zu einer einfühlsamen und ganzheitlichen Betreuung alter Menschen
im stationären Bereich.

Inhalte des Kurses

1. Sicherer Umgang mit älteren Menschen

2. Grundlagen des Krankheitsbildes Demenz

3. Gesprächsführung

4. Biografiearbeit

5. Rechtliche Grundlagen

Die neue Fassung der Richtlinie nach § 53 c SGB XI vom 23. November 2016 wird berücksichtigt.

Kursverlauf

Die 12-wöchige Qualifizierung zur Betreuungskraft nach § 53 c in Teilzeit umfasst insgesamt 204 Unterrichtsstunden und 80 Praktikumsstunden. Der Ablauf ist wie folgt:

1. Orientierungs
praktikum (zwei Wochen mit 40 Stunden)

2. Theorieblock 1 (120 Unterrichtsstunden)

3. Praktikum (zwei Wochen)

4. Theorieblock 2 (84 Unterrichtsstunden)

Die Unterrichtszeiten sind von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr. Die Arbeitszeiten im Praktikum werden individuell festgelegt.

Zugangsvoraussetzungen

Orientierungspraktikum von 40 Stunden vor Kursbeginn.

Kosten/Fördermöglichkeiten

Die Kosten für die Qualifizierung zur Betreuungskraft betragen

1.060,80 €

Ratenzahlung (drei Raten à 353,60 €) kann vereinbart werden.

Eine Förderung durch die Arbeitsagentur für Arbeit (Bildungsgutschein) ist möglich.

Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat
„Betreuungskraft nach § 53 c“.
Die Qualifizierungsmaßnahme erfüllt die
Anforderungen nach § 53 x SGB XI.

Termine

Der nächste Starttermin ist am:

02.10.2019