Willkommen zum digitalen Tag der offenen Tür!

Karriere in der Pflege hört sich für dich spannend an? Du willst mehr über die zweijährige Ausbildung zur Pflegeassistenz (w/m/d) und die dreijährige generalistische Pflegeausbildung erfahren? Dann bist du genau richtig beim Online-Tag der offenen Tür der PFSH!

Am 22. April 2021 wird es von 16 bis 20 Uhr unter Corona-Bedingungen digital, aber persönlich, an der Pflegefachschule Hannover. Hier auf unserer Webseite gibt’s eine Unterseite, auf der du alles zu diesem Tag findest.

Auch bei räumlicher Distanz sind wir ganz persönlich in den Zoom-Räumen für dich da. Die Lehrkräfte der PFSH stellen beide Ausbildungen vor und geben Tipps zur Bewerbung. Die wirklich interessanten Fragen rund um die Ausbildung beantworten dir zwei Auszubildende selbst – in diesem Raum sind natürlich Lehrer verboten, sodass ihr ganz offen reden könnt.

Einen digitale Flyer und allgemeine Informationen auf der Homepage kannst du dir gerne vorab schon anschauen. Auch der Ablauf für den digitalen Tag der offenen Tür ist im Vorfeld schon öffentlich, sodass du nichts verpasst.

Zum Tag der offenen Tür

Ausbildung zur Pflegeassistenz (w/m/d)

Bei der zweijährigen Ausbildung Pflegeassistenz (w/m/d) handelt es sich um eine schulische Ausbildung mit dem Abschluss „staatlich geprüfter Pflegeassistent, staatlich geprüfte Pflegeassistentin“. Theorie und Praxis in Form von Praktika in unterschiedlichen Bereichen der Pflege und Betreuung von Menschen in allen Altersstufen wechseln sich hier ab, wobei der Theorieteil deutlich höher als der Praxisteil ist.

Generalistisch Pflegeausbildung

Die dreijährige Ausbildung „Pflegefachmann/ Pflegefachfrau“ dagegen ist eine duale Ausbildung. Als Auszubildende/r in der Pflege durchlaufen die Teilnehmer unterschiedliche Einsatzorte in der Pflege und erhalten neben einen Ausbildungsgehalt drei Jahre lang Einblicke in unterschiedliche Pflegesettings. Die Auszubildenden arbeiten konkret im Krankenhaus, dem Pflegeheim, in der ambulanten Pflege, in der Pädiatrie und auch in der Psychiatrie.

Weitere Infos gibt’s auch telefonisch unter: 05131 706 881.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.