Pflegefachschule: Altenpflege-Azubis beenden Ausbildung

Nach drei Jahren Ausbildung an der PFSH haben 25 Schülerinnen und Schüler das Examen zum Altenpfleger bzw. zur Altenpflegerin erfolgreich abgeschlossen. Bei der offiziellen Zeugnisübergabe am Donnerstag, 2. September war die Erleichterung bei den Absolventen deutlich zu spüren, endlich examinierte Fachkraft zu sein.

Judith Hahne, Schulleiterin der PFSH, begann die Abschlussfeier mit einem Zitat von Alvin Toffler: „Die Analphabeten des 21. Jahrhunderts werden nicht diejenigen sein, die nicht Lesen und Schreiben können, sondern diejenigen, die nicht lernen, verlernen und wieder lernen.“ Hahne appellierte an die Absolventen: „Sie haben Ihre Ausbildung beendet, aber ich hoffe, dass Sie das Lernen nie beenden werden!“

Dass die Schülerinnen und Schüler sich auf neue Gegebenheiten einstellen könnten, hätten sie bereits in der Corona-Pandemie unter Beweis gestellt. „Sie haben im Lockdown gezeigt, dass Sie die Methoden wechseln und neu denken können. Diese Eigenschaft brauchen Sie im Berufsleben immer wieder.“

Die Pandemie prägte nicht nur die Ausbildung, sondern auch die Abschlussfeier. Aufgrund der Auflagen für schulische Veranstaltungen galt trotz 3G-Regel die Maskenpflicht im Innenbereich, auf Speisen und Getränke musste an der Feier leider verzichtet werden. Dennoch nutzten die Schüler und Lehrkräfte den möglichen Rahmen, um einen würdigen Abschluss zu feiern. Mit einem selbst gestalteten Ausbildungsrückblick und einem Online-Lehrerquiz zelebrierten die neuen Pflegefachkräfte ihren Berufseinstieg.

Die Pflegefachschule Hannover (PFSH) ist eine Berufsfachschule für Pflege. Hier absolvieren derzeit 120 Altenpflegeschüler sowie 65 Schülerinnen und Schüler zu generalistischen Pflegefachleuten ihre Ausbildung. Aktuell befindet sich die Schule im Übergang zum generalistischen Ausbildungssystem, in dem zwei Kursstarts pro Jahr angeboten werden. Der Standort der PFSH befindet sich in Meyenfeld neben dem Pflegeheim Hahne Residenz „Haus der Ruhe“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.